Marin Bunea (Geige)

„Man kann nur mitspielen, nichts sagen und trotzdem wird alles klar.“

Marin Bunea wurde 1969 in einer kleinen Stadt im Norden Modawiens, nahe Edinet geboren. Er führt das Geigespielen als Familientradition in der fünften Generation fort. Marin Bunea begann seine Ausbildung mit sechs Jahren, studierte am Kishinever Konservatorium bei Valeriu Hancu und machte dort 1997 seinen Abschluss. Er spielte in unterschiedlichsten Bands und trat mit ihnen unter anderem in Belgien, Frankreich, Deutschland, der Türkei, Italien, Russland und der Ukraine auf. Sein Repertoire umfasst traditionelle moldawische Musik, klassische Musik und viele traditionelle Stücke unterschiedlichster Nationen. Derzeit spielt er jeden Abend im „La Taifas“, einem der bekanntesten traditionellen Restaurants der moldawischen Hauptstadt Kishinev. Außerdem ist er Solist und Dirigent des Orchesters „The Army Doina“, des Folkloreorchesters des moldawischen Präsidenten. Mit diesem Orchester arbeitet er täglich. Marin kennt und spielt das Lautarrepertoire seit vielen Jahren. Auf den teils vier Tage am Stück dauernden moldawischen Hochzeiten zu spielen, ist für ihn die schönste Tätigkeit. Bunea zählt zu den besten und gefragtesten Geigern Moldawiens.